Liedschätze

In einem Altenheim liegen unglaubliche Lied-Schätze verborgen. Lieder, welche die BewohnerInnen in ihrer Kindheit und Jugend gesungen haben, die sie durchs Leben begleitet haben, in guten wie in schweren Zeiten. Lieder, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden, die man auf Festen sang, zu religiösen Anlässen, mit Kindern, gemeinsam am Abend, bei der Arbeit, die im Radio gespielt wurden, die man in der Schule erlernte; Kinderlieder, Gute Nacht-Lieder, Gstanzln, Jodler, Liebeslieder, klassische Musik, Kirchenlieder, aber auch Verse, Auszählreime, Gedichte...
Diesen Schatz wollen wir bergen. Zum einen, weil wir neugierig auf dieses Liedgut sind, weil es ein Stück Kultur ist, das nicht verloren gehen soll. Zum anderen, weil man über das Singen Menschen erreichen kann, mit denen es sonst oft schwierig ist, in Kontakt zu treten; beispielsweise, weil sie an Alzheimer erkrankt sind. Wir wollen Musik machen gegen das Vergessen, wollen Erinnerungen wachrufen und Verschüttetes wiederentdecken. Über das gemeinsame Singen und Musizieren wollen wir Menschen aktivieren und stärken.

In den Caritas Heimen in St. Peter und Strassgang, der Seniorenresidenz in Eggenberg sowie dem Haus der Senioren Messendorf wird, finanziert durch Stadt Graz, Sozialamt und uniT von Dezember bis März  jeweils an zwei Halbtagen pro Monat mit den BewohnerInnen des Heims gesungen und musiziert. Liedschätze werden gemeinsam geborgen, Erinnerungen wachgerufen, verborgene Talente werden ins Licht gerückt und in entspannter Atmosphäre wird gemeinsam musikalische Zeit miteinander erlebt.
Das Ergebnis des Projekts soll mittels CD, Liederbuch oder einem Best-of Konzert dokumentiert werden. 

Termine:
Caritas Heim St. Peter: Di, 10.-11.30 (8.1., 22.1, 5.2., 5.3.) und weitere
Caritas Heim Strassgang: Di, 9 bis 11.00 (15.1., 29.1., 12.2., 26.2.) und weitere
Seniorenresidenz Eggenberg: Mi, 10 bis 11.30 (16.1., 30.1., 13.2., 27.2.) und weitere
Haus der Senioren Messendorf: Di, 15 bis 16 Uhr (18.12., 8.1., 22.1., 5.2., 26.2.) und weitere