In-Between

Graz
2018
Wer ist innen, wer außen und was passiert im Zwischenraum? Sie bewegen sich zwischen Menschen, spiegeln sich im Gegenüber, tauschen Blicke, müssen sich orientieren, dürfen warten. 
Das Publikum ist dazwischen: Begrüßung, Rückführen oder Bleiben. Ohne große Worte wird eines der brennenden Themen unserer Gesellschaft erlebbar. Wie fühlt es sich an, "dazwischen" zu sein?

Das KUNSTLABOR Graz und Künstler*innen aus Pristina (Kosovo) zeigen Zwischenergebnisse der Auseinandersetzung mit dem Text "Hin und Her" von Ödon von Horvath. 

© Nikola Milatovic